Sati Praxis der Achtsamkeit

SATI ist das Pali - Wort (Pali; altindische Sprache des historischen Buddha) für ACHTSAMKEIT. Die Praxis der Achtsamkeit ist nach der Lehre des Buddha der direkte Weg zur Leidbefreiung. Auf Grundlage der Lehrrede von den "Vier Grundlagen der Achtsamkeit" (Satipatthana Sutta), ist die Basis der buddhistischen Praxis die Betrachtung und Erfahrung der Körper- und Geistprozesse:
  • Körper (z.B. der Atem)
  • Empfindung
  • Geisteszustand
  • bestimmte Geistesphänomene (oder dhammas)
Durch die Übung auf Grundlage der vom Buddha vor über 2500 Jahren selbst gegeben Anweisungen, erfolgt tiefe Einsicht in die Daseinsmerkmale "Vergänglichkeit" (anicca), "Leidhaftigkeit/Unzufriedenheit" (dukkha) und "Substanzlosigkeit" (anatta) mit der Möglichkeit der Transformation zu unserer wahren Natur, zum "Erwachen".

Auszug aus Lehrgesprächen des Ehrw. Ajahn Buddhadasa an westliche Meditierende:

"Studiert das Wesentliche direkt: Studiert dukkha (das Unzufriedenstellende des Seins, das Leiden), während ihr es erlebt. Erkennt die Ursache von dukkha, während ihr diese Ursache selbst erfahrt. Beobachtet auch die andere Seite der Münze - das Ende von dukkha - in direkter persönlicher Erfahrung. Findet heraus, was ihr tun müsst, um dukkha zu beenden. Das ist der wissenschaftliche Weg. Solange ihr das nicht tut, philosophiert ihr nur. Bleibt nicht im Theoriegestüpp hängen! Seht in euch hinein, beobachtet in euch selbst, seht diese Wahrheiten, während sie tatsächlich in euch stattfinden. Wenn ihr nur mit buddhistischem Gedankengut herumspielt, werdet ihr das Wesentliche niemals finden.
Vergesst die Vorstellung, dass Buddhismus eine Philosophie ist, ganz schnell wieder und übt das Studium direkt im Geist aus, während die Dinge geschehen: dukkha, die Ursache von dukkha, das Ende von dukkha und der Weg, der zum Ende von dukkha führt. Beobachtet sie, bis ihr das Erlöschen von wenigstens einem kleinem bisschen dukkha erfahren habt. Nach dieser Erfahrung werdet ihr wissen, dass Buddhismus keine Philosophie, sondern eine Wissenschaft und gleichzeitig eine Religion des Geistes und Verstandes ist."