Veranstaltungen

 
Termine 2024

TEILNAHME NUR NACH BESTÄTIGTER VORANMELDUNG

 

Tag der Achtsamkeit

Vom Glück eines gut gestimmten Herzens
Schutz durch die Stärkung von Liebe, Freude, Mitgefühl und Gelassenheit

Ein gut gestimmtes Herz ist eines, das wir im gegenwärtigen Moment als rundum hilfreich erleben.Es ist eine schützende Zuflucht und nicht versiegende Quelle des Vertrauens in den Tumulten und Routinen des Alltagslebens. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Kultivierung von 4 positiven Emotionen, die den destruktiven Emotionen der Entfremdung und geringen Selbstachtung entgegenwirken und ein Fundament für erfolgreiche Achtsamkeits- und Einsichtsmeditation bilden.

Es gibt am Tag der Achtsamkeit die Gelgenheit zur praktischen Übung mit Hilfe geleiteter und stiller Meditation, ergänzt durch Vortrag und Austausch.

Sonntag 21. Juli 2024, Talgartenstr. 2, Konstanz

von 10.00 bis ca. 17.00 Uhr

Es gibt Getränke und ein Mittagsbuffet. Sitzkissen oder Stühle, Matten und Decken sind vorhanden.

mit Matthias Nyanacitta aus Berlin zu Gast

 

Matthias2005

Matthias half beim Aufbau des Waldklosters METTA VIHARA im Allgäu und wurde von Ayya Khema zum Achtsamkeits- und Lehrer der Einsichtsmeditation autorisiert. Nach Ihrem Tod 1997 war Matthias viele Jahre als Assistent von Rosemary und Steve Weissman in deren Meditationszentrum in Thailand tätig. Er lebt und wirkt jetzt u.a. als Meditationslehrer und in der Erwachsenenbildung in Berlin.

Unkostenbeitrag EUR 35.00 (30,00 für Vereinsmitglieder) plus Dana für den Referenten und Spende zum Buffet



Gruppenretreat der Sati Sangha Konstanz vom
03. - 06. Oktober 2024 im Haus Tao
WARTELISTE
 
 Haus Tao
 
Thema: Karma und Wiedergeburt
 
Das Ursache-Wirkungsprinzip gehört zum grundlegenden Verständnis der buddhistischen Übungspraxis. Der erste Schritt auf dem achtfachen Pfad der Befreiungslehre des Buddha, ist die "Rechte Einsicht". Dazu gehört das Verständnis von Karma, dass oft als "Schicksal" falsch verstanden wird. Karma sind zunächst unsere Absichten, die Motivation unseres Denkens, Sprechens und Handelns, dass immer Folgen hat. Zum Geistestraining gehört es daher zwingend, achtsam auf unsere Absichten zu sein. Das Thema Wiedergeburt ist damit eng verbunden. Bei der Wiedergeburt - auch hier gibt es oft Missverständnisse- handelt es sich nicht um eine Art Seelenwanderung nach dem Tod, sondern eine mit der Karmalehre verbundene Kette des bedingten Entstehens (paticcasamuppada), eine weiteres Kernstück der Buddhalehre. Wiedergeburt findet ständig statt, sei es nach dem "kleinen Tod", dem Schlaf oder auch im Alltag. Das Sein oder Nichtsein nach dem Tode ist für uns nicht erfahrbar und letztlich Glaubenssache. Hierzu hat der Dalai Lama gesagt, dass, solange das Gegenteil nicht bewiesen ist, man sich dieser Vorstellung öffnen könnte.
 
Vorträge, Frage und Antwort, stille und geleitete Meditation, individuelle Gehmeditaton im Garten
 
Leitung Thomas Kaiser und Clemens Schwinkowski
Thomas Kaiser 9DSC 0042
 
Frage und Antwort Roshi Marcel Geisser
 marcel
 
Kostenbeitrag für Hausmiete,Vorbereitung und Verpflegung 210,00 EUR ( 195,00 für Vereinsmitglieder) plus DANA*

*Dana = Gebefreudigkeit ist eine spirituelle Eigenschaft, die das Herz öffnet und ein Mittel, die Habgier und Selbstsucht im Menschen zu unterdrücken.Daneben drückt sie auch Dankbarkeit gegenüber denjenigen aus, die die Lehre des Buddha verbreiten helfen.